BOS Cham beim „ROBO-VEHICLE PILSEN 2020"

Die Konstrukeuerinnen mit Ihrem Girgil

Als Team Deutschland vertraten die Schülerinnen Nina Mückl und Magdalena Jahn die Berufliche Oberschule Cham bei der International Robotic Competition „ROBO-VEHICLE PILSEN 2020“ in Pilsen und siegten mit ihrem Roboter „Girgil“ in der Kategorie „Bestes Design“.

An der fünf Tage dauernden Veranstaltung, die von der „Region Pilsen“, der Westböhmischen Universität Pilsen und den elektrotechnischen Berufsschulen perfekt organisiert wurde, nahmen insgesamt 14 Teams teil. Sechs Teams kamen von Pilsener Schulen, drei vom Tianjin Institute of Mechanical & Electrical Technology aus China, drei waren aus Daruvar in Kroatien, ein Team kam aus Handlova in der Slovakei. Und dann starteten auch noch die zwei Mädchen der Berufliche Oberschule Cham.

Feierlich eröffnet wurde die Veranstaltung am Montagnachmittag mit einem Festakt an einer der Pilsener Schulen. Der eigentliche Wettbewerb begann am Dienstag in einem Hörsaal der Universität Pilsen. Jedes Team hatte zehn Minuten Zeit, sein Roboterfahrzeug, das im Vorfeld konstruiert worden war, in englischer Sprache der Jury und dem Auditorium zu präsentieren. Die Jury bestand aus Lehrern der teilnehmenden Schulen und aus Vertretern der Universität. Schon als zweites Team mussten Nina und Magdalena die ungewohnte Position hinter dem Pult im Auditorium zwischen zwei großen Beamerprojektionsflächen einnehmen und als einzige weiblichen Referenten ihren Vortrag halten. Auch die Erklärung des Namens ihres Roboters blieben die Mädchen nicht schuldig. „Girgl“ sei der bayerische Spitzname von Georg und auch sehr ähnlich dem Ihres Physiklehrer, der einen leicht anderen Vornamen trägt. Die beiden wurden von einem tschechischen Radiosender interviewt, von dem der Name schließlich in „Girgil“ umgewandelt wurde.

 

Spannend wurde es tags darauf beim Fahrwettbewerb der Roboter im Techmania Science Center. In der großen ehemaligen Werkshalle des Autobauers Skoda, die jetzt ein interaktives naturwissenschaftliches Museum beherbergt, wurde ein Bereich zur Rennstrecke umfunktioniert. Die Roboter mussten eine geschlossene schwarze 1,5 cm breite Linie auf weißem Hintergrund möglichst schnell abfahren. Die Rennstrecke war auf einer 3 mal 3 Meter großen Plastikplatte aufgedruckt. Die Teams hatten zuerst 10 Minuten Zeit, ihre Roboter auf einer eigens errichteten Teststrecke für das eigentliche Rennen zu parametrisieren. Genau 7 Minuten nach dem Testen starteten Nina und Magdalena ihren „Girgil“, der zwar nicht schnell, dafür aber bestens designed war.

Am Donnerstag fand die Siegerehrung im feierlichem Rahmen statt. Dabei wurden die Kategorien bester Vortrag, Schnelligkeit und Design getrennt voneinander bewertet. Beim Design überzeugte der Roboter der Schülerinnen der BOS Cham auf voller Linie, sodass Nina und Magdalena stolz den ersten Preis in Empfang nehmen konnten. 

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einer gemeinsamen Sightseeingtour der Teilnehmer.

schließen
Wir sind für dich da!

Berufliches Schulzentrum Cham
Dr.-Muggenthaler-Str. 11
93413 Cham

+49 (0) 9971 8564-0

+49 (0) 9971 8564-85

buero@fos-cham.de

Sekretariatsöffnungszeiten
Montag
7:30 bis 16:30 Uhr
Dienstag
7:30 bis 16:30 Uhr
Mittwoch
7:30 bis 16:30 Uhr
Donnerstag
7:30 bis 16:30 Uhr
Freitag
7:30 bis 13:30 Uhr