Jugend gegen Vandalismus: Graffiti-Aktion des BSZ auf der Quadfeldmühle in Cham

In Cham besprühten Schüler im Juli 2021 eine Betonwand mit Graffiti-Motiven. Und das völlig legal! Die Kreisstadt hat den Jugendlichen eine Fläche zum Besprühen zur Verfügung gestellt. Der Hintergrund der Aktion ist eine Erasmus+-Projekt  des BSZ gegen Vandalismus.

Über 900 Spraydosen in den unterschiedlichsten Farben standen für die Schülerinnen und Schüler des BSZ Cham parat. Rund 30 Jugendliche besprühten damit eine 14 Meter lange und 4 Meter hohe Betonwand mit Graffiti-Motiven. Ein großes Baugerüst um die Wand sorgte dafür, dass die Jugendlichen sicher sprayen konnten. Unter der Anleitung des Künstlers Jonas Heigl aus Regensburg wurde der Wand nach und nach Leben eingehaucht. So entstand auf der Vorderseite ein Schriftzug der Stadt Cham und auf der anderen Seite kam das Motto der Sommeraktion der Stadt „Cham blüht auf“ an die Wand. Die ganze Aktion ist ein Schulprojekt des BSZ Cham im Rahmen von Erasmus+. Die Jugendlichen haben sich in den vergangenen Monaten intensiv mit dem Thema Vandalismus beschäftigt. Auch im Landkreis Cham gibt es seit Jahren immer wieder Fälle von Zerstörungswut in öffentlichen und privaten Bereichen. Die Berufliche Oberschule Cham hat das Phänomen Vandalismus genauer untersucht und das Projekt „Youth against Vandalism“ ins Leben gerufen. Unterschützt wird die Aktion sogar von der Europäischen Union. Das Projektteam hofft, dass die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Landkreis Cham diese Aktion als Vorbild sehen und legale Flächen für kreative Sprayer anbieten. Die Stadt hat die Boulderwand extra für die Aktion zur Verfügung gestellt, um daraus ein buntes Kunstwerk zu machen. Es soll eigentlich dann so bleiben. Doch die Kletterwand ist laut Chamer Graffiti-Sprayer bekannt in der Szene. Und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich der nächste Künstler an der Wand verewigt.

schließen
Wir sind für dich da!

Berufliches Schulzentrum Cham
Dr.-Muggenthaler-Str. 11
93413 Cham

Sekretariatsöffnungszeiten
Montag
7:30 bis 15:30 Uhr
Dienstag
7:30 bis 15:30 Uhr
Mittwoch
7:30 bis 15:30 Uhr
Donnerstag
7:30 bis 15:30 Uhr
Freitag
7:30 bis 13:30 Uhr