Schnupperstunden am Campus Cham

Der CO2-Fußabdruck der Klasse F12T des Beruflichen Schulzentrums ist bei ihrem Besuch am Technologie Campus in Cham Ende April sicher nicht signifikant vergrößert worden, denn die 20 Schüler gingen die 1460 m von der Dr.-Muggenthaler-Straße in die Badstraße zu Fuß. Ziel der kleinen Exkursion war das Hineinschnuppern in die Angebote für Studenten der TH Deggendorf allgemein und des Campus Cham im Speziellen.

Anika Schiller von der Studienberatung empfing die Schüler der FOS im Foyer des Campus und führte sie in einen Vorlesungssaal. Dort informierte sie über Wissenswertes rund ums Studium allgemein und über die Technische Hochschule Deggendorf mit ihren Zweigstellen, ihren Stärken in der Forschung und in der Lehre und den verschiedensten Unterstützungsangeboten für Studierende. Zwischendurch band Frau Schiller die Schüler immer wieder mit in ihre Ausführungen ein, indem sie interaktive Umfragen startete, die die Schüler mit ihren Handys beantworten konnten. Es stellte sich heraus, dass schon fast alle Schüler, wenn auch vage, Pläne für die Zeit nach der FOS haben und dass schon Wissen über das Studium im Allgemeinen und das Angebot am Campus vorhanden ist. Auch ihren Lieblingsstudienplatz für Auslandssemester verriet Frau Schiller: die Karibik.

Im Anschluss präsentierte Laboringenieur Dr. Sunil Survaiya verschiedenste Studentenprojekte. Ein Projekt befasst sich mit Distanzmessung über Ultraschall. Hier fand Dr. Survaiya in Herrn Lankes aus der F12T einen äußerst kompetenten Gesprächspartner, weil dieser ein Fachreferat zu diesem Thema erarbeitet hat.

3D-Drucker in ganz anderen Dimensionen als am BSZ Cham sahen die Schüler bei der Laborführung. Hier könnten auch für Schülerprojekte bei entsprechender Vorbereitung Teile gedruckt werden. Als Nächstes zeigte Dr. Survaiya die Kalibrierung eines Drehreglers, der Winkel über ein Magnetfeld genau messen kann. Der Winkel kann anschließend digital in anderen Programmen zur Steuerung weiterverarbeitet werden. Zwei Schüler mit Programmiererfahrung waren sofort bereit, den aktuellen Stand der Entwicklung zu testen. Die beiden, Herr Hahn und Herr Weidl, nahmen heuer am “ROBO-VEHICLE PILSEN“ teil, wo sie einen Roboter in „Python“ programmierten, der mit einem Wasserglas einem Pfad folgt und verwickelten Dr. Survaiya in ein Fachgespräch.

Aber auch Mädchen der F12T, Frau Petrova, Frau Seidl und Frau Albaker, zeigten keinerlei Technikscheu und bedienten den Drehregler mit viel Geschick.

Zu guter Letzt bedankte sich Herr Schaffner, die begleitende Lehrkraft, im Namen der F12T bei den zwei Referenten.

schließen
Wir sind für dich da!

Berufliches Schulzentrum Cham
Dr.-Muggenthaler-Str. 11
93413 Cham

Sekretariatsöffnungszeiten
Montag
7:30 bis 15:30 Uhr
Dienstag
7:30 bis 15:30 Uhr
Mittwoch
7:30 bis 15:30 Uhr
Donnerstag
7:30 bis 15:30 Uhr
Freitag
7:30 bis 13:30 Uhr