Informationen

2-stufige WirtschaftsschuleDie 2-stufige Wirtschaftsschule im BSZ in Cham

Die zweistufige Wirtschaftsschule richtet sich besonders an Mittelschulabsolventen, die sich mit dem Wirtschaftsschulabschluss einen Vorteil auf dem Ausbildungsmarkt schaffen wollen, aber auch an Schüler des M-Zuges der Mittelschule, der Realschule oder des Gymnasiums, die in zwei Jahren einen mittleren Bildungsabschluss anstreben und sich für eine kaufmännische Berufsausbildung qualifizieren möchten.

Kompetent und schülerorientiert

Im Job, beim Einkaufen, im Urlaub – wirtschaftliche Aspekte begegnen uns Tag für Tag. Gehaltsabrechnung, Lohnsteuer, Marketing, Kaufvertrag, Internetgeschäfte, Umsatzsteuer, Reklamationen, Dollarkurs und Computer – sie alle sind Bestandteile unseres modernen Lebens. Und auch im Beruf kommt man ohne wirtschaftliche Kenntnisse kaum noch aus. Absolventen der Wirtschaftsschule sind durch die Verbindung von allgemeiner und kaufmännischer Bildung bestens auf die Bewältigung dieser Herausforderungen vorbereitet. Im Zuge der Neuausrichtung der Wirtschaftsschule wurde dieses Profil weiter geschärft und an den Erfordernissen der Unternehmen in der Praxis sowie den Voraussetzungen weiterführender Schulen (z. B. FOS) ausgerichtet. Die Profilfächer Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle (BSK) und Übungsunternehmen übernehmen dabei eine Schlüsselfunktion.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Qualifizierender Abschluss der Mittelschule
  • Erfolgreicher Besuch der Jahrgangsstufe 9 der Realschule, des Gymnasiums oder des M-Zugs der
    Mittelschule (falls ohne Erfolg: mindestens Note 4 in Englisch und Deutsch)
  • Erfolgreicher Besuch der Regelklasse (Jgst. 9) der Mittelschule (mit Probezeit)

Stundentafel

Jahrgangsstufe 10. Klasse 11. Klasse
Religionslehre 1 1
Deutsch 4 4
Englisch 5 4
Mathematik 4 4
Sozialkunde 1 1
Sport 2 -
Betriebswirtschaftl. Steuerung und Kontrolle 9 10
Übungsunternehmen 4 4
Informationsverarbeitung 2 2
Wochenstunden insgesamt 32 30


Abschlussprüfungsfächer

  • Deutsch
  • Englisch (mündlich und schriftlich)
  • Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle
  • Mathematik oder Übungsunternehmen

Übungsunternehmen

In diesem Fach vernetzen sich andere Unterrichtsfächer wie BSK, Deutsch, Englisch oder Informationsverarbeitung. Die Schüler lernen die kaufmännische Praxis kennen und erarbeiten betriebswirtschaftliche Zusammenhänge. Die Wirtschaftsschule ist der einzige Schultyp, der dieses bei Ausbildungsbetrieben hochgeschätzte Fach unterrichtet.

Informationsverarbeitung

Die Schüler erwerben fundierte Kenntnisse der Informations- und Kommunikationstechnologien und wenden diese praktisch sowie auf wirtschaftliche Problemstellungen ausgerichtet an.

Fachbereiche an der Wirstchaftsschule am BSZ Cham

Informationen zu den einzelnen Fachbereiche der Wirtschaftsschule erhalten Sie über unsere Homepage. Bitte einfach hier anklicken.

Und nach der Schule?

Der Wirtschaftsschulabschluss schafft wichtige Voraussetzungen ...

... für eine Berufsausbildung im Dualen System in Industrie- und Dienstleistungsbetrieben, im Handel,
Handwerk und im sozialen Bereich

... für eine Berufsausbildung oder Tätigkeit im öffentlichen Dienst, d. h. für den Eintritt in den Vorbereitungsdienst der Beamten- und Verwaltungslaufbahn, z. B. bei der Polizei, der Bundespolizei
(Grenzschutz) sowie im mittleren nichttechnischen Dienst

... für den Eintritt ins Berufsleben ohne Berufsausbildung, d. h. in ein Angestelltenverhältnis als Sachbearbeiter(in) in kaufmännischen Betrieben oder Verwaltungsangestellte(r)

... für den Besuch weiterführender Schulen wie Fachoberschule/Berufsoberschule (Fachhochschulreife bzw. Abitur), Kolleg (Abitur), Fachakademien und sonstiger Berufsfachschulen.

schließen
Wir sind für dich da!

Berufliches Schulzentrum Cham
Dr.-Muggenthaler-Str. 11
93413 Cham

+49 (0) 9971 8564-0

+49 (0) 9971 8564-85

buero@fos-cham.de

Sekretariatsöffnungszeiten
Montag
7:30 bis 16:30 Uhr
Dienstag
7:30 bis 16:30 Uhr
Mittwoch
7:30 bis 16:30 Uhr
Donnerstag
7:30 bis 16:30 Uhr
Freitag
7:30 bis 13:30 Uhr